Menü
Signature

Theaterbesuch der Klasse 5/2 am 23. Juni 2021

gEndlich mal wieder ins Theater gehen! Die Klasse 5/2 besuchte am 23. Juni mit ihrer Englischlehrerin Frau Schuster und Deutschlehrerin Frau Baues eine Aufführung des Theaters Junge Generation. Die wichtigsten Informationen und ihre Eindrücke haben die Schülerinnen und Schüler für uns festgehalten:

Wann? 23.06.2021, 9:00 - 12:30 Uhr

Wo? Wir waren waren im TJG Kraftwerk Mitte und haben „Das doppelte Lottchen“ gesehen.

Wer spielte mit?

Luise, Lottchen, Vater Ludwig Palfi, Mutter Liselotte Körner, „Fotograf“, Lehrerin, „zukünftige Ehefrau“ Irene, „Putzfrau“, Doktor, Kinder vom Ferienheim, Hund, Französin, Metzger

Was passierte?

Die Zwillinge Lottchen und Luise, die nach der Geburt getrennt worden sind, lernen sich zufällig in Seebühl im Ferienlager kennen und tauschen ihre Rollen. Der Vater will eine neue Frau heiraten, aber Lottchen will das nicht. Sie wird krank. Die Mutter kommt mit Luise nach Wien und niemand ist mehr krank.

Was hat uns gut gefallen?

Die Schauspieler waren gut. Sie haben gesungen und getanzt. Es war schön, dass draußen gespielt wurde. Der Hund war lustig. Die Kulissen waren schick.

Was hat uns nicht gefallen?

Es war nicht schön, dass sich die Eltern in der Geschichte getrennt haben. Manche Wörter hat man durch den Dialekt, den die Hauptrollen gesprochen haben, nicht verstanden. 

Es war blöd, dass es angefangen hat zu regnen. Unsere Sachen waren danach ganz nass!

Was hat uns überrascht?

Es war überraschend, dass alle Männer Frauenrollen gespielt haben. Sie haben Dialekt gesprochen. Die Schauspieler haben gelächelt, obwohl es geregnet hat. Es war überraschend, dass eine Kulisse sich in unterschiedliche Orte verwandelt hat: Seebühl, Wien und München.

(Klasse 5/2)

[Bitte einen Namen eingeben] [Bitte einen Namen eingeben]