Menü
Signature

IB-Kulturabend am 12. April - Rückblick

"Das eine Jahr Pause hat dem IB-Kulturabend gutgetan." - Diese Aussage eines ehemaligen BeBe-Schülers, der unter den zahlreichen Gästen des IB-Kulturabends am 12. April 2022 war, lässt sich leider nicht überprüfen, und eine Schülerin der Jgst. 12 konterte sofort: "Unser Jahrgang hätte das auch super gemacht." Das Bedauern, dass das letzte Schuljahr ohne den IB-Kulturabend auskommen musste, dessen bereits beachtliche Tradition Moderatorin Jasmin in einem ihrer Beiträge ansprach, schwang während des Abends mit.

Doch die Freude, ihn wieder erleben zu können, überwog. Den Anfang machten vier Künstlerinnen und Künstler der Jahrgangsstufe 12: Thilo Koppen, Frieda Nemat, Charlotte Oelsner und Olivia Schall. Im Rahmen eines CAS-Projekts hatten sie in mehreren Etappen eine Wand des Nebengebäudes gestaltet, indem sie ihren ganz persönlichen Erfahrungen und Themen Ausdruck verliehen: Es entstanden Wandbilder, Fotos und Texte, die nebeneinander und doch für sich wirken können. Die Künstlerinnen und Künstler eröffneten die Ausstellung mit einführenden Worten und standen den zahlreichen Interessierten für Fragen und Gespräche zur Verfügung: eine Neuerung im Rahmen des IB-Kulturabends und ein gelungener Auftakt für das folgende Programm.

[Bitte einen Namen eingeben] [Bitte einen Namen eingeben] [Bitte einen Namen eingeben] [Bitte einen Namen eingeben]

Ganz klassisch versammelte sich das Publikum danach in der Aula und erlebte faszinierende, Staunen hervorrufende Beiträge aus den Bereichen Musik, Literatur und Tanz. Sehr viele neue Gesichter waren darunter und wir danken den Organisatorinnen an dieser Stelle, dass sie die Talente ausfindig gemacht und ihnen eine Bühne geboten haben.

 

Doch bekam in diesem Jahr – eine weitere Neuerung – die Live-Bühne einen gleichberechtigten Gegenpart: In der Pausenhalle war tags zuvor eine Ausstellung des Kurses IB Arts aufgebaut worden. Besonders hier zeigte sich, dass der Abend nicht einfach nur unterhalten möchte, sondern interessante Perspektiven und Ausdrucksmöglichkeiten zeigt, die zum Austausch, zum Nach- und Umdenken anregen – ganz im Sinne Bertolt Brechts. Wir freuen uns sehr über die starke Präsenz der bildenden Künste in diesem Jahr!

[Bitte einen Namen eingeben] [Bitte einen Namen eingeben] [Bitte einen Namen eingeben]
[Bitte einen Namen eingeben] [Bitte einen Namen eingeben] [Bitte einen Namen eingeben] [Bitte einen Namen eingeben]

"Das eine Jahr Pause hat dem IB-Kulturabend gutgetan." – Es zeigte vor allem, dass unsere Schülerinnen und Schüler gewachsen sind, in ihrem Können und ihren Ausdrucksmöglichkeiten, trotz zweier Lockdowns! Der bereits eingangs zitierte Besucher war während seiner Zeit am BeBe selbst regelmäßig aktiv auf der Bühne dabei, kann es also beurteilen. Wir nehmen es als ausdrückliches Kompliment, hoffen aber trotzdem, dass wir bereits im nächsten Jahr wieder einen IB-Kulturabend erleben dürfen.

Vielen Dank an die Organisatorinnen Jette und Annalena, die Moderatorinnen Julia und Jasmin sowie alle Mitwirkenden auf der Bühne und um sie herum!

(Ausdrücklich sei hier erwähnt, dass durch die mobilen Theaterwände eine schöne Konzentration auf das Geschehen auf der Bühne möglich geworden ist – vielen Dank an die Theaterverantwortlichen unserer Schule, dass die Wände so intensiv genutzt werden dürfen!)

(Fotos: Thilo Koppen, Johanna Reitz)