Menü
Signature

Fremdsprachen am BeBe

Neben Englisch als erster Fremdsprache bietet das Bertolt-Brecht-Gymnasium 4 weitere zweite bzw. dritte Sprachen an: Latein, Russisch, Französisch und Spanisch.

Latein als vorgezogene zweite Fremdsprache vermittelt solides Wissen hinsichtlich der Wurzeln der europäischen Kultur, beschäftigt sich mit den Grundlagen der menschlichen Existenz, sichert solides Grammatikwissen und erleichtert das Erlernen weiterer Fremdsprachen. Die Schüler vergrößern ihren Wortschatz und schulen ihre Ausdrucksfähigkeit im Deutschen.

Englisch, Französisch, Russisch und Spanisch sind allesamt offizielle Arbeitssprachen der Vereinten Nationen, deren Beherrschung sowohl im privaten als auch im beruflichen Leben zu besseren Beziehungen, effektiver Kommunikation und Erfolg führt. 

Jede neue Sprache ist wie ein offenes Fenster, das einen neuen Ausblick auf die Welt eröffnet und die Lebensauffassung weitet.

Frank Harris (irisch-englischer Autor, 1856-1931)

Fremdsprachen

Latein

Am BeBe kann man bereits ab der Klassenstufe 5 Latein als vorgezogene zweite Fremdsprache beginnen. Diesen Bildungsgang schließt man am Ende der Klassenstufe 9 mit dem Erwerb des Latinums ab. Ab der Klassenstufe 10 schließt sich für diese Schüler Französisch als spät beginnende Fremdsprache bis zum Abitur an.

Spanisch

Im Rahmen des Profilunterrichts können die Schüler am Bebe ab der Klassenstufe 8 Spanisch als dritte Fremdsprache erlernen.

Französisch

Ab der Klassenstufe 6 kann Französisch als zweite Fremdsprache erlernt werden.

Schüler, die Latein als zweite Fremdsprache bis zur Klassenstufe 9 gelernt haben, beginnen mit Französisch als dritter Fremdsprache in der Klassenstufe 10.

Russisch

Russisch kann am BeBe ab der Klassenstufe 6 als zweite Fremdsprache gelernt werden.

Fremdsprachenfolge am BeBe

Die Schüler beschäftigen sich im Unterricht nicht nur mit den Sprachen als solchen, sondern auch mit vielen verschiedenen Aspekten der Zielkulturen, u.a. Geografie, Geschichte, Kunst und Literatur, Politik. Der Sprachunterricht ist inhaltlich und didaktisch-pädagogisch aktuell gestaltet und geht auf die Interessen der Schüler ein. So werden in den verschiedenen Jahrgangsstufen vielseitige, fächerverbindende Projekte angeboten.

Auf unseren Auslandsfahrten und bei Austauschbegegnungen können die Schüler ihre Kenntnisse und sprachlichen Fähigkeiten ausprobieren und entwickeln. Diese persönlichen Kontakte bringen neue interessante Erfahrungen und neues Wissen mit sich, motivieren und fördern die Lust am Erlernen von Sprachen.

Die vier Sprachen werden in vielen Staaten als National-, Verkehrs- und Bildungssprachen genutzt:

 

Muttersprachler

Zweitsprachler

Englisch 330 Mio bis zu 1 Mrd
Spanisch 400 Mio 100 Mio
Französisch 80 Mio 230 Mio
Russisch 150 Mio 210 Mio